Liebe Kristina Schröder. Nachdem Sie jahrelang sinnlos durch die Politik gestolpert sind ziehen Sie sich jetzt aus familiären Gründen zurück. Wenn das nur alle einfach so könnten. Klar, die haben weder Ihr Gehalt noch Ihre Möglichkeiten. Immerhin haben Sie es ja nicht geschafft hier Abhilfe zu schaffen. So wurde das Betreuungsgeld eingeführt und im Gegenzug konnten hier die lokalen Politiker gemütlich die KiTa-Gebühren auf gut und gerne >400€/Monat für ein U3 Kind anheben. Ich gehe davon aus das 90% der Eltern eine Beitragssenkung der Kita lieber wäre. Genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie, das Sie die genießen können war jedenfalls nicht Ihrem Wirken als Familienministerin zu verdanken. Vielleicht bin ich alleine mit dieser sehr populistischen Meinung, aber damit kann ich leben.

Populistischer Unsinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.