Tja? Was macht man dann? In typischen Fällen geht man zum Klimaservice und lässt neu befüllen. Dummerweise meinte meine Klima das es nach 14 Tagen schon wieder gut wäre mit dem Kühlen, sie wollte wieder nicht. In solchen Fällen sollte man zu Profis gehen – Profis die nicht nur ableuchten und in meinem Fall war das „Heinz“ vom „Mobilen Klimaservice„.
Klimaanlagen werden in den meisten Fällen mit UV Kontrastmittel befüllt und, wenn sie leer sind, mit UV Licht abgeleuchtet. Dummerwiese war die erste Analyse einer Werkstatt aus FFM falsche. Dort hieß es „1200€, Kompressor und Kondensator neu“ – da war minimal UV Zeug an einer der Dichtungen des Kompressors zu sehen. Da mein E39 jetzt auch 11 Jahre hat kann das mal vorkommen. Die Dichtung wurde für den Materialpreis von 1,17€ erneuert und neu befüllt wurde ebenso (andere Werkstatt vor Ort). Nachdem jetzt auch wieder nur 14 Tage Kälte angesagt war wurde die Anlage im Rahmen der üblichen Ableuchtaktionen abgeleuchtet. Es wurde keinerlei UV Mittel gefunden obwohl die Anlage leer war. Das war die Stunden des „Mobilen Klimaservices“. Den Termin habe ich zum Glück recht fix bekommen und die Preise sind absolut fair. „Heinz“ kam und packte sogleich den Stickstoffschnüffler aus. Das heisst, es wird am Anfang ~3bar Druck mit Stickstoff erzeugt und mit dem Schnüffler versucht zu finden wo es raus kommt. Allerdings war bei 3bar nichts zu finden, ebenso bei 8bar. Man sah zwar das der Druck ganz leicht nach unten ging – aber egal wo man suchte es war nichts zu finden. Bei 12bar sahen wir dann das der Druck auf der „Low“ Seite (was auch immer das ist) leicht nach unten ging. Wieder fand Heinz nichts. Er bat mich dann die Lüftung innen an zu machen – und siehe da? Der Schnüffler sprang sofort an (hatten wir bei 3bar schonmal probiert, ohne Ergebnis). Somit kam er zu dem leider sehr vernichtenden Ergebniss das mein „Verdampfer“ undicht ist. Durch das sogenannte „IGEL“ Loch konnte man mit einem Endoskop auch die UV Brühe sehen. Wer sich von der Musik nicht abschrecken lässt kann in diesem Japanischen Video sehen was nun vor meinem dicken liegt -> http://www.youtube.com/watch?v=Nnw3H8wX_Jk
Mein Faziz und natürlich auch ne kleine Werbung: Man muss den Mobilen Service vermutlich nicht bei jeder Kleinigkeit holen. Klimaanlagen, insbesondere von älteren Wagen, können nach 5-10 Jahren mal spinnen. Aber wenn die normale Werkstatt nichts findet und das Ableuchten nichts bringt dann ruft den Mobilen Klimaservice vom Heinz an. Das ganze passiert auf der Straße (wir hatten halt keinen Regen oder Schnee ) und er braucht nur Strom. Zudem ist er auch noch ziemlich nett  :smile:. Ach ja, reparieren tut er soweit ich weiß nicht, aber für die Analyse was nun wirklich kaputt ist war es das wert.

Wenn die Klimaanlage richtig streikt.
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.