In diesem Jahr zu IFA wollte und hat Garmin neue Geräte vorgestellt. Die Garmin Venu und die Vivoactive 4. Ende Oktober macht sich bei mir pure Enttäuschung breit. Die Venu und die VA4 sind quasi identisch, nur hat die Venu ein OLED Display. Das Bild aus dem Beitrag ist meine Watch GT

Angefangen hat alles mit den üblichen Trackern. Vor einigen Jahren hab ich mir dann was gegönnt, auch ohne Sportler zu sein. Eine Garmin Forerunner 235. Na klar, die ruckelte, die zuckelte und das Display war so Lala. Aber ich war happy mit dem Ding.
Nach einiger Zeit kaufte ich mir dann die angeblich so tolle Vivoactive 3. Auch mit dem „Dinges“ tranflektive Display, aber Touchscreen. Die funktionierte bei mir überhaupt nicht. Mein „Schlaf“ brach vom erten Tag an auf 1 Minute Tiefschlaf (max 10 Minuten) ein, das GPS lief auch nur so lala und so weiter. Kurz, die Uhr war nichts. Echt nicht. So sprang ich ab und versuchte mein Glück bei Amazfit oder aktuell der Huawei Watch GT active.

Nach der Vorstellung der Vivoactive 4 und der Venu war ich schon etwas irritiert. Garmin verbaut den komischen Plastikring der „Vivoactive 3 Music“ und setzt da außen noch etwas drumherum. Aber gut. Das ganze sah seltsam aus. Ein doch relativ kleines Display. Dazu kamen schon preis die sich gewaschen haben. 370€ für die Venu und 330 für die Vivoactive 4.
Meine Liebe zu den Garmingeräten kommt auch von dem tollen Webfrontend. So etwas hat weder Amazfit noch Huawei. Letzteren ist es auch egal was Kunden wollen. Bei Amazfit kannst Du die Tracks wenigstens noch exportieren.

So. Seit einiger Zeit warte ich nun und hab genug Zeit drüber nachzudenken. Die VA4 kam mal eben mit einem massiven Bug auf den Markt. Die Uhr hielt kaum einen Tag. Dies wurde behoben. Und sonst? Im offiziellen Garmin-Forum (in welchen Garmin übrigens selbst nicht liest oder so) ist schon so einiges zu finden was nicht passt. Die Displaybeleuchtung der Venu funzt nur eingeschränkt, WiFi Errors bis hin zu Modellen die keine Vibration haben und ausgetauscht werden müssen.
Die Krönung habe ich gestern in einem Video eines Youtubers gesehen. Weder die Venu (identisch zur VA4) noch die VA4 können Aktivitäten brauchbar pausieren. WTF? Garmin? Wieso schränkt man seine Kunden, die immerhin 370€ für das Gerät zahlen, so massiv ein? Gut, sollen sie halt eine Forerunner 245 kaufen….aber die hat kein Barometer…dann eben ne 500€ Fenix? Ernsthaft?

So leid es mir tut. Ich bin kein Sportler und Ihr habt mich verloren, irgendwo unterwegs. Ich trage derzeit eine „Huawei Watch GT active“ und bin grundsätzlich zufrieden. Die Aufmachung des Display ist nicht durch einen Klavielack-Ring unterbrochen und 7 Tage ohne Laden geht auch. Huawei ist halt zu doof die eigene Hardware gut an den Mann zu bringen. Watchfaces von den Kunden gibt es nur mit einer ominösen China-Beta-App und der Export von Tracks wird wohl auch nie möglich sein. ABER…..120€!!
Schlußendlich hat Huawei seine Watch GT2 (werde ich nicht laufen) angekündigt und ich kann sie quasi überall kaufen. Bei Garmin sind die Venu/VA4 weiterhin auf „kommt irgendwann im Q4“. Paperlaunch, nicht mehr und nicht weniger.

Warum nur Garmin?
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.