img20130613wa00035hami

Sowas blödes. Aktuell sind Lichtestwochen. Da ich vor einiger Zeit die Reflektorhalter an meinem E39 repariert hatte wollte ich die Einstellung mal prüfen lassen. Zudem hatte ich einen SW wegen der typischen BMW Undichtigkeit nochmal ausgebaut. Fahre also zum TÜV hier in der Nähe, rein und….? Rechts stimmt der obere Rand nicht. Normalerweise haben auch meine VFL Xenons oben eine relativ scharfe Kante. Nicht so bei mir  :shock:. Also ich wieder alles ausgebaut und die Streuscheiben gereinigt. Nix, alles beim alten und der rechte Lichtkegel war oben nicht gerade sondern undeutlich. Gestern dann will ich alles komplett zerlegen (geht ja bei den VFL Lampen sehr einfach) da fällt mir der komische Hebel auf den man von oben durch die Plastikkappe bedienen kann. Scheinwerfer war schon zerlegt bzw die Front war abgenommen. Ich also am noch verbauten intakten SW geschaut und am UnfallXenon der noch im Keller lag. Bei beiden sah dieses Blech im inneren anders aus, in einer anderen Stellung. Tja, das Ende vom Lied? Den Hebel umgelegt, keine 0,5cm und Abends vor der Wand hat man sofort gesehen das genau das der Grund dafür war. Ein Scheinwerferbild hab ich leider nicht, aber eins vom zerlegten SW bei der Reflektorhalterinstandsetzung.
Da ist mir beim Zusammensetzen wohl die Einstellung flöten gegangen. Dieser kleine Hebel ist übrigens dafür da auf evtl Linksverkehr umzustellen um den Gegenverkehr nicht zu blenden. Im Rechtsverkehr ist der Lichtkegel gegen den Fahrbahnrand angehoben um Fußgänger oder Biker usw besser sehen zu können.

Lichttest – Linksverkehr war eingestellt
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.