Ich bin gespannt, auch wenn ich das ganze durch unseren hohen Verbrauch eher als Spielzeug empfinde. Wir wohnen zur Miete und habe quasi meine Chance vor Ort ein Häuschen zu mieten – kaufen können wir eh nicht. Sei es drum. 5000kWh haben wir an Verbrauch, so grob.
Ich habe uns per Kleinanzeigen lokal ein BKW geholt. Das ganze wurde erweitert um 10m Kabel und eine Aufständerung. Die Firma hat sogar geliefert ! Unserere Hausbesitzer haben das ganze erlaubt und die Stadt gibt 200€ dazu :). Das ganz darf natürlich nicht verschraubt werden. Grüße an Elektrotechnik-EM.
Diese Ständer halte ich für nicht so wirklich gut. 4 Stempel zu verschieben, an denen Steine hängen ist fast unmöglich. Aber gut. Die Halter sind von Nuasol, Werbung mag ich dafür nicht machen.

Ich hab das ganze dann zusammen mit meiner Tochter aufgebaut und angeschlossen. Der Deye Wechselrichter ist, WLAN Technisch, ne echte Mistgurke. Ich hab es erst nach 1-2 Tagen hinbekommen den im WLAN zum Rennen zu bekommen. Zudem brauchte ich noch eine Verlängerung für die Kabel der Solarpanele. Zum messen der eingespeisten Energie nutze ich eine Shelly Steckdose. Am „modernen Messzähler“ mal ein – zu sehen ist ne witzige Sache.

Am Ende des Tages, also in dem Fall nach etwa 5 Tagen kann ich zumindest soviel sagen…..wir haben etwa 20kWh eingespeist. Am Stromzähler selber kann ich im Schnitt nur etwa 1,5kWh pro Tag als „minus“ feststellen.

Da liegt halt der große Nachteil. Speicher lohnt nicht mal ansatzweise. Tagsüber Geräte die eine Spülmaschine oder einen Waschmaschine einzuschalten bedarf Abstimmung.

BKW in Betrieb genommen
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.