Nach der letzten Reparatur lief der Wagen ohne weitere Probleme. Fehlerspeicher leer, fast alles fein. Fast alles ? Ja, fast alles. Im absoluten Kaltstart, also morgens, wackelte der Wagen etwas mehr als üblich. Nach einer weiteren Beratung im lpgforum.de lag die Vermutung nahe das die Einstellungen nicht stimmen, aber innerhalb der Grenzen sind, also eher eine Kleinigkeit. Kleinigkeiten sind wie ein Möwenschiss auf der Stoßstange, nicht tragisch aber nervend. So bin ich heute ein bisschen gefahren, bis nach St. Augustin zum Pleistal-Autoservice. Endlich jemand aus dem Forum der kein Stümper ist :mrgreen: . Dort wurde alles neu gemacht. Es stellte sich heraus das auf Benzin (fahr ich ja eh nur zum Start ein paar Sekunden) das ganze zu mager und somit auf Gas zu fett eingestellt war. Die Vermutung liegt nahe das Ekomot die LPG Einstellungen nach der letzten Reparatur gegen die LPG-Steuerzeiten, die das Benzinsteuergerät ja gelernt hat, durchgeführt hat. Also eher Suboptimal. Also wurde die gesamte Anlage komplett grundhaft neu installiert und eingestellt. somit kann ich also noch viel zufriedener weitergasen als ich es bisher schon getan habe.

Autogas – last but not least
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.