Golem.de weißt auf eine nette Verwendung der ollen Kino-3D-Brillen hin (mit Shutterbrillen soll es wohl auch gehen). Kurz gesagt kann man diese Brillen dazu verwenden herauszufinden welchen Paneltyp man in seinem Bildschirm hat. Soll ja Leute geben die mit Datenblättern nix zu tun haben wollen

Mit bestimmten 3D-Brillen lassen sich nicht nur Filme ansehen – ihre Polarisationsfilter machen zwei originelle Arten der Zweitverwertung möglich: die Bestimmung des Paneltyps und die Reinigung des Monitors – im Dunkeln. Dafür muss der Anwender einfach die Brille umdrehen, also von vorne hindurchschauen, und sie anschließend drehen, bis der Bildschirm schwarz wird…….

3D-Brillen zweckentfremden
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.