Im Stern-Blog einen schönen Beitrag zu dieser seltsamen Sendung gefunden. Ich hab ja mal geschrieben das ICH der Meinung bin das sei eh alles nur gescriptet. Das dies aber zur ner Unternehmenswerbung taugt hab ich gar nicht so gesehen. In UK machen die es wohl deutlich besser weil es dort auch mal bitter wird. Bei uns? Weichgespülter Unsinn für die seelenlose TV Meute.

Danach durften die Mitarbeiter endlich zu Tränen gerührt sein, weil sie von der Firma den Führerschein, die Hochzeitsteilfinanzierung und das Harley-Wochenende spendiert bekamen.

(Flexiblere Arbeitszeiten für den langjährigen Schichtleiter, der nach Feierabend seine behinderte Frau pflegt und den kompletten Haushalt alleine erledigen muss, standen irgendwie nicht zur Diskussion.)

Nochmal der Undercoverboss
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.